Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Old Shatterhand, das bin ich.


Statistiken
  • 12625 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

webcritics Administrator

Old Shatterhand, das bin ich. Karl May ist wohl einer der bekanntesten und vor allem meistgelesenen deutschen Schriftsteller. Aus seiner Feder stammen eine ganze Reihe von bekannten Helden, wie der edle Häuptling Winnetou, Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi, Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawud al Gossarah und eine ganze Reihe anderer höchst einprägsamer Figuren. Frederik Hetmann zeichnet sein Leben und Wirken angefangen von seiner fast armselig zu nennnenden Kindheit über seine ersten Werke und Laufbahn als Schwindler sowie Dieb bis zu der im Zuchthaus geplanten Schriftstellerkarriere nach. Dabei stellt er auf teilweise komische Art den Erfindungsreichtum von Karl May dar, der sich nicht nur seine Geschichten, sondern auch sein eigenes Leben und seine Titel mit viel Einfallsreichtum ausdachte. Leider ist der Bildteil in diesem Buch ein wenig mager und lieblos ausgefallen, dies vermindert den guten Eindruck jedoch nur wenig.

Karl May ist wohl einer der bekanntesten und vor allem meistgelesenen deutschen Schriftsteller. Aus seiner Feder stammen eine ganze Reihe von bekannten Helden, wie der edle Häuptling Winnetou, Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi, Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawud al Gossarah und eine ganze Reihe anderer höchst einprägsamer Figuren.

Frederik Hetmann zeichnet sein Leben und Wirken angefangen von seiner fast armselig zu nennnenden Kindheit über seine ersten Werke und Laufbahn als Schwindler sowie Dieb bis zu der im Zuchthaus geplanten Schriftstellerkarriere nach. Dabei stellt er auf teilweise komische Art den Erfindungsreichtum von Karl May dar, der sich nicht nur seine Geschichten, sondern auch sein eigenes Leben und seine Titel mit viel Einfallsreichtum ausdachte. Leider ist der Bildteil in diesem Buch ein wenig mager und lieblos ausgefallen, dies vermindert den guten Eindruck jedoch nur wenig.

geschrieben am 26.02.2002 | 138 Wörter | 791 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen