Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Tauchparadise der Welt


Statistiken
  • 11853 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Kristina Scherer

Tauchparadise der Welt Das Buch zur siebenteiligen Serie „Tauchparadiese der Erde“ enthält neben vielen Informationen und Hinweisen zu den einzelnen Ländern natürlich auch eine Vielzahl beeindruckender Farbaufnahmen, wie es sich für einen ordentlichen Bildband gehört. Den beiden Experten Höflich und Matzky ist es gelungen, ihre Reise zu den beliebtesten Tauchparadiesen der Erde anhand der Fotografien eindrucksvoll zu schildern. Es ist alles zu sehen, was die Unterwasserwelt zu bieten hat. Wie man an den stimmungsvollen Bildern erkennt, ist das Meer einer der besten Beweise für den Facettenreichtum der Natur. So still leben dort tausende von Organismen zusammen, so zeitlos ist das Geschehen unter Wasser; wie in einer anderen Dimension. Aufnahmen von der Vorbereitung des Teams bei der abenteuerlichen Expedition machen den Anfang. Auch die Landschaftsaufnahmen sind sehr schön anzusehen. Die vielen verschiedenen Tiere und Pflanzen wurden von den Autoren in Porträts und Detailfotos festgehalten. Es sind sowohl dem Leser wohlbekannte Meeresbewohner (Haie, Delfine, Seelöwen) vertreten, aber auch seltenere Schönheiten. Ein besonderer Genuss sind die Aufnahmen der Manta Rochen, Leopardenhaie und dem giftigen, aber wunderschönen Rotfeuerfisch. Kaiserfische und Sepien sind im Grossformat abgebildet. Besonders interessant ist auch die Mördermuschel, die ihre lilanen Fangarme nach Nahrung ausstreckt. Desweiteren findet man Aufnahmen von korallenüberwachsenen Schiffswracks und Anemonen. Im Anhang sind eine Menge Internet Adressen von Seiten rund um das Thema Tauchen aufgelistet, von denen die ein oder andere ganz interessant sein dürfte. Ein eigenes Kapitel informiert über beim Tauchen vorkommende Gefahren und berät, wie sie verhindert werden können. Hochwertige Bildbände über die Organismen des Meeres gibt es leider selten. „Tauchparadiese der Erde“ ist einer davon. Die WDR Dokumentationsreihe wurde erstaunlich gut umgesetzt. Die unzähligen Farbfotos wecken Interesse, selbst einmal bei einem Tauchgang dabei zu sein, oder zumindest den Wunsch nach Urlaub...

Das Buch zur siebenteiligen Serie „Tauchparadiese der Erde“ enthält neben vielen Informationen und Hinweisen zu den einzelnen Ländern natürlich auch eine Vielzahl beeindruckender Farbaufnahmen, wie es sich für einen ordentlichen Bildband gehört.

weitere Rezensionen von Kristina Scherer


Den beiden Experten Höflich und Matzky ist es gelungen, ihre Reise zu den beliebtesten Tauchparadiesen der Erde anhand der Fotografien eindrucksvoll zu schildern. Es ist alles zu sehen, was die Unterwasserwelt zu bieten hat. Wie man an den stimmungsvollen Bildern erkennt, ist das Meer einer der besten Beweise für den Facettenreichtum der Natur. So still leben dort tausende von Organismen zusammen, so zeitlos ist das Geschehen unter Wasser; wie in einer anderen Dimension.

Aufnahmen von der Vorbereitung des Teams bei der abenteuerlichen Expedition machen den Anfang. Auch die Landschaftsaufnahmen sind sehr schön anzusehen. Die vielen verschiedenen Tiere und Pflanzen wurden von den Autoren in Porträts und Detailfotos festgehalten. Es sind sowohl dem Leser wohlbekannte Meeresbewohner (Haie, Delfine, Seelöwen) vertreten, aber auch seltenere Schönheiten. Ein besonderer Genuss sind die Aufnahmen der Manta Rochen, Leopardenhaie und dem giftigen, aber wunderschönen Rotfeuerfisch. Kaiserfische und Sepien sind im Grossformat abgebildet. Besonders interessant ist auch die Mördermuschel, die ihre lilanen Fangarme nach Nahrung ausstreckt. Desweiteren findet man Aufnahmen von korallenüberwachsenen Schiffswracks und Anemonen. Im Anhang sind eine Menge Internet Adressen von Seiten rund um das Thema Tauchen aufgelistet, von denen die ein oder andere ganz interessant sein dürfte. Ein eigenes Kapitel informiert über beim Tauchen vorkommende Gefahren und berät, wie sie verhindert werden können.

Hochwertige Bildbände über die Organismen des Meeres gibt es leider selten. „Tauchparadiese der Erde“ ist einer davon. Die WDR Dokumentationsreihe wurde erstaunlich gut umgesetzt. Die unzähligen Farbfotos wecken Interesse, selbst einmal bei einem Tauchgang dabei zu sein, oder zumindest den Wunsch nach Urlaub...

geschrieben am 26.11.2002 | 284 Wörter | 1773 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen