Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Kylie Minogue


Statistiken
  • 12687 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Kristina Scherer

Kylie Minogue Endlich ist sie da: Die offizielle Biographie des australischen Multitalents und Sexsymbols Kylie Minogue, verfasst von Sean Smith. Die Karriere der schillernden Persönlichkeit begann bereits im zarten Alter von elf Jahren in einer Fernsehserie, für die sich Kylie durch ein Casting qualifizierte. Dort entdeckte sie, dass sie für die Bühne geboren ist, der sie nach ihrem Schulabschluss immer mehr Zeit widmete. Weitere Filmrollen und erste Songs folgten schliesslich. Als Einleitung der Biographie präsentiert uns der Autor, bekannt durch Kolumnen in diversen Tagzeitungen, als Besonderheit das persönliche Horoskop der Pop- Ikone mit allem, was zur Deutung der Persönlichkeit dazugehört: Aszendent, Medium Coeli, einzelne Planten und Häuser. Darin wird sie in den Bereichen Arbeit und Karriere sowie zwischenmenschliche Beziehungen beschrieben. Die einzelnen Kapitel, welche uns die sympatische Kindfrau näherbringen sollen, sind nach einigen ihrer Charakterzüge benannt, nach ihren Stärken und Schwächen. So gibt es Titel wie "kreativ", "verletzlich", "motiviert", "wählerisch" und "stilvoll". Dass Kylie eine große Portion Stil besitzt, dürfte jedem bekannt sein. Sie äußert sich immer sehr überlegt und gezielt und verleiht mit einem perfekten Auftritt die nötige Ausdrucksstärke, um im die Masse zu überzeugen. Der Leser lernt Miss Minogue öffentlich und privat kennen, von der Vergangenheit bis heute. In einer ausführlichen Chronologie kann er den Werdegang nachlesen. Immer wieder faszinierend sind auch ihre vielen Verwandlungen und Imagewechsel und die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Nick Cave ("Where The Wild Roses Grow"; 1995) und Robbie Williams ("Kids"; 2000). Das Optische darf bei Kylie Minogue natürlich auch nicht fehlen und so findet sich in diesem Werk eine kleine Ansammlung von Farbfotos. Diese zeigen die Traumfrau bei Konzerten, auf dem roten Teppich, mit ehemaligen Liebschaften, Freunden und Familie; mal natürlich, mal extravagant. "Kylie Minogue" ist ein Muss für jeden Fan der "Prinzessin des Pop", für jeden, der es noch werden möchte und für jeden, der für interessante Menschen zu haben ist...

Endlich ist sie da: Die offizielle Biographie des australischen Multitalents und Sexsymbols Kylie Minogue, verfasst von Sean Smith. Die Karriere der schillernden Persönlichkeit begann bereits im zarten Alter von elf Jahren in einer Fernsehserie, für die sich Kylie durch ein Casting qualifizierte. Dort entdeckte sie, dass sie für die Bühne geboren ist, der sie nach ihrem Schulabschluss immer mehr Zeit widmete. Weitere Filmrollen und erste Songs folgten schliesslich.

weitere Rezensionen von Kristina Scherer


Als Einleitung der Biographie präsentiert uns der Autor, bekannt durch Kolumnen in diversen Tagzeitungen, als Besonderheit das persönliche Horoskop der Pop- Ikone mit allem, was zur Deutung der Persönlichkeit dazugehört: Aszendent, Medium Coeli, einzelne Planten und Häuser. Darin wird sie in den Bereichen Arbeit und Karriere sowie zwischenmenschliche Beziehungen beschrieben. Die einzelnen Kapitel, welche uns die sympatische Kindfrau näherbringen sollen, sind nach einigen ihrer Charakterzüge benannt, nach ihren Stärken und Schwächen. So gibt es Titel wie "kreativ", "verletzlich", "motiviert", "wählerisch" und "stilvoll". Dass Kylie eine große Portion Stil besitzt, dürfte jedem bekannt sein. Sie äußert sich immer sehr überlegt und gezielt und verleiht mit einem perfekten Auftritt die nötige Ausdrucksstärke, um im die Masse zu überzeugen. Der Leser lernt Miss Minogue öffentlich und privat kennen, von der Vergangenheit bis heute. In einer ausführlichen Chronologie kann er den Werdegang nachlesen. Immer wieder faszinierend sind auch ihre vielen Verwandlungen und Imagewechsel und die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Nick Cave ("Where The Wild Roses Grow"; 1995) und Robbie Williams ("Kids"; 2000). Das Optische darf bei Kylie Minogue natürlich auch nicht fehlen und so findet sich in diesem Werk eine kleine Ansammlung von Farbfotos. Diese zeigen die Traumfrau bei Konzerten, auf dem roten Teppich, mit ehemaligen Liebschaften, Freunden und Familie; mal natürlich, mal extravagant.

"Kylie Minogue" ist ein Muss für jeden Fan der "Prinzessin des Pop", für jeden, der es noch werden möchte und für jeden, der für interessante Menschen zu haben ist...

geschrieben am 21.10.2002 | 307 Wörter | 1824 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen