Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Im Bann des Fluchträgers


Statistiken
  • 10971 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Rauchhaus

Im Bann des Fluchträgers Was für eine erfrischende Abwechslung! Ich liebe Fantasy, schrecke aber vor 26-teiligen Mammut-Reihen, die es in diesem Genre ja oft gibt, zurück. „Im Bann des Fluchträgers“ ist in sich abgeschlossen und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Die Magie des Buches entsteht durch seine phantasievollen Bilder. Man kann sich die schillernden Figuren und die wilde Landschaft, durch die sie reisen, gut vorstellen. Der Leser versinkt bereits nach wenigen Seiten in einer Welt, die er sehen, riechen und fühlen kann. Eine Welt voller Hallgespenster, Regenbogenpferde und Feuernymphen. Aber von vorn: Die Geschichte handelt von Ravin, einem jungen Waldmenschen und Jäger, dessen Bruder aus mysteriösen Gründen in einen todesähnlichen Schlaf gefallen ist. Um ihn zu retten, muss Ravin sich auf die Reise ins gefährliche Grenzland Skaris machen und die sagenumwobene Zauberin Skaardja finden. Unterwegs begegnet er den seltsamsten Wesen. Unter anderem lernt Ravin den ungeschickten Zauberlehrling Darian und die temperamentvolle Amina kennen, die ein dunkles Geheimnis bewahrt. Als die Freunde zum ersten Mal der Armee der Erloschenen begegnen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – mehr will ich nicht verraten, aber es bleibt spannend!

Was für eine erfrischende Abwechslung! Ich liebe Fantasy, schrecke aber vor 26-teiligen Mammut-Reihen, die es in diesem Genre ja oft gibt, zurück. „Im Bann des Fluchträgers“ ist in sich abgeschlossen und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Die Magie des Buches entsteht durch seine phantasievollen Bilder. Man kann sich die schillernden Figuren und die wilde Landschaft, durch die sie reisen, gut vorstellen. Der Leser versinkt bereits nach wenigen Seiten in einer Welt, die er sehen, riechen und fühlen kann. Eine Welt voller Hallgespenster, Regenbogenpferde und Feuernymphen.

Aber von vorn: Die Geschichte handelt von Ravin, einem jungen Waldmenschen und Jäger, dessen Bruder aus mysteriösen Gründen in einen todesähnlichen Schlaf gefallen ist. Um ihn zu retten, muss Ravin sich auf die Reise ins gefährliche Grenzland Skaris machen und die sagenumwobene Zauberin Skaardja finden. Unterwegs begegnet er den seltsamsten Wesen. Unter anderem lernt Ravin den ungeschickten Zauberlehrling Darian und die temperamentvolle Amina kennen, die ein dunkles Geheimnis bewahrt. Als die Freunde zum ersten Mal der Armee der Erloschenen begegnen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – mehr will ich nicht verraten, aber es bleibt spannend!

geschrieben am 01.08.2003 | 184 Wörter | 1055 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen