Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Wie gründe ich ein Modelabel?


Statistiken
  • 13418 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Wie gründe ich ein Modelabel? Hinter Namen wie Coco Chanel, Giorgio Armani, Louis Vuitton und Ralph Lauren verbirgt sich eine Industrie, die in atemberaubender Geschwindigkeit wächst und sich überwiegend durch Luxus, Glanz und Glamour auszeichnet. Doch auch diese Stars und Sternchen der Modewelt haben einmal klein angefangen und mussten viel Zeit und Kraft investieren, um sich international einen Namen zu machen. Denn Talent alleine reicht nicht. Wenn man heute ein Modelabel gründen und erfolgreich führen will, muss man sich zwangsläufig auch mit fachfremden Dingen befassen und möglichst viele verschiedene Fähigkeiten in sich vereinen: von Marketing und PR über die Produktion von Kollektionen bis hin zu der Frage, welche Vertriebswege zu wählen sind, um potentielle Kunden zu erreichen. Gerade unter Studenten modespezifischer Studienfächer ist der Traum vom eigenen Modelabel mit Atelier und eigener Kollektion allgegenwärtig. Doch zu oft herrscht unter ihnen Unklarheit darüber, wie sich dieser Traum verwirklichen lässt und was alles auf dem Weg zur Selbstständigkeit zu beachten ist. Diese und viele weitere Fragen werden in der dritten erweiterten Neuauflage des Buches „Wie gründe ich ein Modelabel?“ im Verlag avedition vom Autoren Toby Meadows durch Vermittlung von Grundlagen und Insider-Tipps beantwortet. Dabei greift der Autor auf seine langjährigen Erfahrungen in der Modewelt zurück, in der er sich als Geschäftsführer der Firma Three´s Company (Creative Consultants) Ltd, einer Unternehmensberatung für die Modeindustrie, sowie als Geschäftsführer von Belle & Bunty, einem Label für Damenmode, einen Namen gemacht hat. In seinem Buch liefert Toby Meadows einen fundierten Leitfragen zur Frage, wie man ein Modeunternehmen richtig führt und zeigt anhand praxisorientierter Beispiele bekannter Modelabels und Aufgaben, wie man sich selbst, seinen Markt und sein Produkt positioniert und die Idee vom eigene Unternehmen auf eine realistische Basis stellt. Denn der Erfolg des eigenen Produkts und Unternehmens hängt maßgeblich davon ab, das Marktgeschehen des Modesektors zu kennen und zu wissen, wo genau sich das eigene Label ansiedeln soll. Doch was muss man eigentlich alles wissen, wenn man ein eigenes Modelabel gründen möchte? Angefangen von der Gesellschaftsform der Unternehmung über die Herstellung der Produkte bis hin zur eigenen Modenschau – wie ist der Markt strukturiert und unterteilt, arbeite ich im Home-Office oder im Atelier, wo vertreibe ich meine Produkte und wo und wie lasse ich produzieren? Diese und viele weitere Fragen stellen sich jenen, die in den Modebereich einsteigen wollen. Jedes dieser und einige andere Themen werden im Buch „Wie gründe ich ein Modelabel?“ auf eine leicht verständliche und nachvollziehbare Art beschrieben, sodass man einen guten Eindruck darüber gewinnt, was alles auf einen zukommt, wenn man sich für die Gründung eines eigenen Modelabels entscheidet. Darüber hinaus unterstützt die grafische Aufarbeitung des Buches, sowie ein kleines Literaturverzeichnis und ein Verzeichnis über nützliche Weblinks den Inhalt und ermuntern zur weiterführenden Selbstrecherche. Auch wenn sich das theoretisch Einstudierte in der Praxis nicht immer umsetzen lässt und vieles letztendlich auf der Selbsterfahrung basiert, ist das Buch „Wie gründe ich ein Modelabel?“ von Toby Meadows ein guter Anfang für diejenigen, die ins Modebusiness einsteigen wollen. Denn die vielen Hintergrundinformationen, praxisorientierte Fallbeispiele namhafter Modegrößen und die Insider-Tipps dürfen von ihrem Gehalt keinesfalls unterschätzt werden.

Hinter Namen wie Coco Chanel, Giorgio Armani, Louis Vuitton und Ralph Lauren verbirgt sich eine Industrie, die in atemberaubender Geschwindigkeit wächst und sich überwiegend durch Luxus, Glanz und Glamour auszeichnet. Doch auch diese Stars und Sternchen der Modewelt haben einmal klein angefangen und mussten viel Zeit und Kraft investieren, um sich international einen Namen zu machen. Denn Talent alleine reicht nicht. Wenn man heute ein Modelabel gründen und erfolgreich führen will, muss man sich zwangsläufig auch mit fachfremden Dingen befassen und möglichst viele verschiedene Fähigkeiten in sich vereinen: von Marketing und PR über die Produktion von Kollektionen bis hin zu der Frage, welche Vertriebswege zu wählen sind, um potentielle Kunden zu erreichen.

Gerade unter Studenten modespezifischer Studienfächer ist der Traum vom eigenen Modelabel mit Atelier und eigener Kollektion allgegenwärtig. Doch zu oft herrscht unter ihnen Unklarheit darüber, wie sich dieser Traum verwirklichen lässt und was alles auf dem Weg zur Selbstständigkeit zu beachten ist. Diese und viele weitere Fragen werden in der dritten erweiterten Neuauflage des Buches „Wie gründe ich ein Modelabel?“ im Verlag avedition vom Autoren Toby Meadows durch Vermittlung von Grundlagen und Insider-Tipps beantwortet. Dabei greift der Autor auf seine langjährigen Erfahrungen in der Modewelt zurück, in der er sich als Geschäftsführer der Firma Three´s Company (Creative Consultants) Ltd, einer Unternehmensberatung für die Modeindustrie, sowie als Geschäftsführer von Belle & Bunty, einem Label für Damenmode, einen Namen gemacht hat. In seinem Buch liefert Toby Meadows einen fundierten Leitfragen zur Frage, wie man ein Modeunternehmen richtig führt und zeigt anhand praxisorientierter Beispiele bekannter Modelabels und Aufgaben, wie man sich selbst, seinen Markt und sein Produkt positioniert und die Idee vom eigene Unternehmen auf eine realistische Basis stellt. Denn der Erfolg des eigenen Produkts und Unternehmens hängt maßgeblich davon ab, das Marktgeschehen des Modesektors zu kennen und zu wissen, wo genau sich das eigene Label ansiedeln soll.

Doch was muss man eigentlich alles wissen, wenn man ein eigenes Modelabel gründen möchte? Angefangen von der Gesellschaftsform der Unternehmung über die Herstellung der Produkte bis hin zur eigenen Modenschau – wie ist der Markt strukturiert und unterteilt, arbeite ich im Home-Office oder im Atelier, wo vertreibe ich meine Produkte und wo und wie lasse ich produzieren? Diese und viele weitere Fragen stellen sich jenen, die in den Modebereich einsteigen wollen. Jedes dieser und einige andere Themen werden im Buch „Wie gründe ich ein Modelabel?“ auf eine leicht verständliche und nachvollziehbare Art beschrieben, sodass man einen guten Eindruck darüber gewinnt, was alles auf einen zukommt, wenn man sich für die Gründung eines eigenen Modelabels entscheidet. Darüber hinaus unterstützt die grafische Aufarbeitung des Buches, sowie ein kleines Literaturverzeichnis und ein Verzeichnis über nützliche Weblinks den Inhalt und ermuntern zur weiterführenden Selbstrecherche.

Auch wenn sich das theoretisch Einstudierte in der Praxis nicht immer umsetzen lässt und vieles letztendlich auf der Selbsterfahrung basiert, ist das Buch „Wie gründe ich ein Modelabel?“ von Toby Meadows ein guter Anfang für diejenigen, die ins Modebusiness einsteigen wollen. Denn die vielen Hintergrundinformationen, praxisorientierte Fallbeispiele namhafter Modegrößen und die Insider-Tipps dürfen von ihrem Gehalt keinesfalls unterschätzt werden.

geschrieben am 18.03.2014 | 505 Wörter | 3057 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (1)

Platz für Anregungen und Ergänzungen