Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Verlage

Droste


Statistiken
  • 3485 Aufrufe
Informationen zum Verlag
  Name
  Homepage
  Gründungsjahr

 

Autoren des Verlags

#
Anzahl rezensierter Bücher
Autor
2
1
6
1

Am 19. April 1933 setzte der Vorabdruck von Heinrich Spoerls Roman "Die Feuerzangenbowle", später ein Welterfolg, in der von Heinrich Droste (1880-1958) verlegten Tageszeitung "Der Mittag" den Anfang der Buchverlagsproduktion des Düsseldorfer Pressehauses. Die verlegerischen Traditionen reichen bis in das Gründungsjahr 1711 zurück.

1970 fusionierte der Droste Verlag mit der Rheinisch-Bergischen Druckerei- und Verlagsgesellschaft, dem Verlag der Rheinischen Post. Gut 30 Jahre später, zum 1. Januar 2002 ist der Droste Verlag wieder in das Eigentum der Familie übergegangen.

Aktuelle politische, wissenschaftliche und historische Sachbücher bilden mit Sammelwerken und Schriftenreihen namhafter Institutionen den gewichtigen Teil eines auch international angesehenen Programms. Biografien und Regionalia runden das Verlagsprogramm ab.

(Quelle: http://www.droste-verlag.de/)

Erstellt am 19.09.2006 von Administrator