Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Pschyrembel Anästhesiologie


Statistiken
  • 6062 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Herausgeber
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Veronika Gebhardt

Pschyrembel Anästhesiologie Der „Pschyrembel Anästhesiologie“ ist im September 2014 erschienen und bietet Themen der Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. Er gefällt mir sehr gut als Nachschlagewerk. Im Gegensatz zu manch anderen Wörterbüchern ist dieser „Pschyrembel Anästhesiologie“ mit einer angenehmen Seitendicke versehen. Man muss nicht befürchten, dass es gleich zum Einriss kommt, wenn man einmal unvorsichtig ist. Die Seiten sind hell und die mehr als 600 Abbildungen und 350 Tabellen sind farbig abgebildet. Das ist für mich immer ein großer Pluspunkt, denn wenn mich ein Buch nicht anspricht, dann schaue ich auch nicht gerne hinein. Inhaltlich kann ich gar nicht viel sagen, es ist eben ein Wörterbuch. Aber so viel sei gesagt, es ist, soweit ich es beurteilen kann, qualitativ hochwertig. Hinzu kommt, dass die Stichpunkte prägnant formuliert, gut zu lesen und zu verstehen sind. Es ist aktuelles Fachwissen enthalten, aktuelle Leitlinien und Arznei-Zulassungen sind berücksichtigt. Wer immer auf dem neuesten Stand bleiben und auch Zugriff auf die anderen Pschyrembel-Werke haben möchte, der kann den Online-Zugang zu Pschyrembel Premium Online verwenden. Ein Monat gratis Testzugang ist beim Buch enthalten. Eine besonders sympathische Note wird dem Buch dadurch verliehen, dass das Autorenhonorar als Spende an „Ärzte ohne Grenzen“ geht. Alles in allem kann ich das Buch als Nachschlagewerk für Ärzte, Studenten und andere Beschäftigte im medizinischen Bereich weiterempfehlen.

Der „Pschyrembel Anästhesiologie“ ist im September 2014 erschienen und bietet Themen der Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. Er gefällt mir sehr gut als Nachschlagewerk.

weitere Rezensionen von Veronika Gebhardt


Im Gegensatz zu manch anderen Wörterbüchern ist dieser „Pschyrembel Anästhesiologie“ mit einer angenehmen Seitendicke versehen. Man muss nicht befürchten, dass es gleich zum Einriss kommt, wenn man einmal unvorsichtig ist. Die Seiten sind hell und die mehr als 600 Abbildungen und 350 Tabellen sind farbig abgebildet. Das ist für mich immer ein großer Pluspunkt, denn wenn mich ein Buch nicht anspricht, dann schaue ich auch nicht gerne hinein.

Inhaltlich kann ich gar nicht viel sagen, es ist eben ein Wörterbuch. Aber so viel sei gesagt, es ist, soweit ich es beurteilen kann, qualitativ hochwertig. Hinzu kommt, dass die Stichpunkte prägnant formuliert, gut zu lesen und zu verstehen sind. Es ist aktuelles Fachwissen enthalten, aktuelle Leitlinien und Arznei-Zulassungen sind berücksichtigt. Wer immer auf dem neuesten Stand bleiben und auch Zugriff auf die anderen Pschyrembel-Werke haben möchte, der kann den Online-Zugang zu Pschyrembel Premium Online verwenden. Ein Monat gratis Testzugang ist beim Buch enthalten.

Eine besonders sympathische Note wird dem Buch dadurch verliehen, dass das Autorenhonorar als Spende an „Ärzte ohne Grenzen“ geht.

Alles in allem kann ich das Buch als Nachschlagewerk für Ärzte, Studenten und andere Beschäftigte im medizinischen Bereich weiterempfehlen.

geschrieben am 20.03.2015 | 214 Wörter | 1284 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen