Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Fallbuch Innere Medizin: 150 Fälle aktiv bearbeiten


Statistiken
  • 3515 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Veronika Gebhardt

Fallbuch Innere Medizin: 150 Fälle aktiv bearbeiten Das "Fallbuch Innere Medizin" von Bernhard Hellmich ist 2013 in seiner vierten Auflage beim Thieme Verlag erschienen. Es beinhaltet 150 Fälle aus allen Themenbereichen der Inneren Medizin und dient vor allem zur Vorbereitung auf die ärztlichen Tätigkeiten im klinischen Alltag und für Prüfungen. Das Buch beginnt mit zwei Inhaltsverzeichnissen, in denen der Inhalt einmal nach Fällen und einmal nach Themenbereichen aufgelistet ist. Letzteres ist besonders hilfreich, da die Fälle im Verlauf des Buchs nicht nach Themenbereichen gegliedert sind. Dies macht natürlich Sinn, da man beim Üben sonst schon wüsste, in welchen Bereich die Diagnose vermutlich einzuordnen wäre. Auf die Inhaltsverzeichnisse folgt eine Auflistung aller im Buch verwendeten Abkürzungen, was sich ebenfalls als hilfreich darstellt. Die Kasuistik selbst ist immer in etwa gleich aufgebaut: Zuerst ein Text mit der Vorstellung des Patienten - inklusive Anamnese, Ergebnisse der körperlichen Untersuchung, Laborwerte und manchmal noch weitere Informationen. Darauf folgen Fragen an den Leser, zum Beispiel nach einer Verdachtsdiagnose oder einer Therapieempfehlung. Immer wieder wird dabei auch mit Röntgenbildern, EKGs oder Fotos der Erkrankung gearbeitet, wodurch sich das Lernen sehr realitätsnah gestaltet. Alle Abbildungen des Buchs sind zudem vielfarbig gehalten. Die Fälle mit den Fragen machen etwa 1/3 des gesamten Inhalts aus. Die restlichen 2/3 bestehen aus Antworten und Kommentaren, die sehr detailliert und informativ dargestellt werden. Häufig werden zusätzlich Themen für Lerngruppen vorgeschlagen, die in diesem Buch nicht enthalten sind. Im Anhang sind schließlich noch einige Normwerte zu verschiedenen Parametern und das Stichwortverzeichnis aufgeführt. Fazit: Mit dem "Fallbuch Innere Medizin" bietet Thieme in gewohnt guter Qualität ein sehr gelungenes Buch für Studenten der Humanmedizin, aber auch für angehende Ärzte. Es stellt eine hervorragende Ergänzung zu den vielen qualitativ guten Lehrbüchern dar. Der Inhalt in diesen reicht jedoch häufig nicht für mündliche/praktische Prüfungen aus. Diese Lücke wird mit dem vorliegenden Werk perfekt geschlossen. Bei einem Preis von 29,99€ kann ich es somit sehr weiterempfehlen.

Das "Fallbuch Innere Medizin" von Bernhard Hellmich ist 2013 in seiner vierten Auflage beim Thieme Verlag erschienen. Es beinhaltet 150 Fälle aus allen Themenbereichen der Inneren Medizin und dient vor allem zur Vorbereitung auf die ärztlichen Tätigkeiten im klinischen Alltag und für Prüfungen.

weitere Rezensionen von Veronika Gebhardt


Das Buch beginnt mit zwei Inhaltsverzeichnissen, in denen der Inhalt einmal nach Fällen und einmal nach Themenbereichen aufgelistet ist. Letzteres ist besonders hilfreich, da die Fälle im Verlauf des Buchs nicht nach Themenbereichen gegliedert sind. Dies macht natürlich Sinn, da man beim Üben sonst schon wüsste, in welchen Bereich die Diagnose vermutlich einzuordnen wäre. Auf die Inhaltsverzeichnisse folgt eine Auflistung aller im Buch verwendeten Abkürzungen, was sich ebenfalls als hilfreich darstellt. Die Kasuistik selbst ist immer in etwa gleich aufgebaut: Zuerst ein Text mit der Vorstellung des Patienten - inklusive Anamnese, Ergebnisse der körperlichen Untersuchung, Laborwerte und manchmal noch weitere Informationen. Darauf folgen Fragen an den Leser, zum Beispiel nach einer Verdachtsdiagnose oder einer Therapieempfehlung. Immer wieder wird dabei auch mit Röntgenbildern, EKGs oder Fotos der Erkrankung gearbeitet, wodurch sich das Lernen sehr realitätsnah gestaltet. Alle Abbildungen des Buchs sind zudem vielfarbig gehalten. Die Fälle mit den Fragen machen etwa 1/3 des gesamten Inhalts aus. Die restlichen 2/3 bestehen aus Antworten und Kommentaren, die sehr detailliert und informativ dargestellt werden. Häufig werden zusätzlich Themen für Lerngruppen vorgeschlagen, die in diesem Buch nicht enthalten sind. Im Anhang sind schließlich noch einige Normwerte zu verschiedenen Parametern und das Stichwortverzeichnis aufgeführt.

Fazit: Mit dem "Fallbuch Innere Medizin" bietet Thieme in gewohnt guter Qualität ein sehr gelungenes Buch für Studenten der Humanmedizin, aber auch für angehende Ärzte. Es stellt eine hervorragende Ergänzung zu den vielen qualitativ guten Lehrbüchern dar. Der Inhalt in diesen reicht jedoch häufig nicht für mündliche/praktische Prüfungen aus. Diese Lücke wird mit dem vorliegenden Werk perfekt geschlossen. Bei einem Preis von 29,99€ kann ich es somit sehr weiterempfehlen.

geschrieben am 08.10.2014 | 309 Wörter | 1909 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen