Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Vollsthändiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork


Statistiken
  • 4203 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Magdalena Kneisel

Vollsthändiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork 30 Jahre Scheibenwelt – eine Zeitspanne, die angesichts der großen und kleinen Geschichten rund um das Zentrum der Welt, Ankh-Morpork, und seiner umgebenden Peripherie nur einem Wimpernschlag im Angesicht der Geschichtsmönche gleicht. Um so erstaunlicher ist es zu sehen, wie sich die Scheibenwelt von den Anfängen bis zu den heutigen Ausmaßen ausgedehnt, bzw. deren Fläche sich gefüllt hat. Den aktuellen Stand der Entwicklung Ankh-Morporks stellt der „vollständiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork dar, und er wird seiner Eigenwerbung als “Enthaltend alles merkwürdige und wissenswerthe, so die neue Straßenkarte, eine umfassende Auflistung der Gewerbe & ein alphabetisches Ortsverzeichnis, dazu eine künstlicherer von Hand entworfene Ansicht der Stadt in all ihrer Pracht“ in vollem Maße gerecht. All dieses Wissenswerte rund um die Metropole der Scheibenwelt wird dem Leser auf rund 130 Seiten dargeboten. Bei all diesem Wissenswerten handelt es sich neben den obigen Teilbereichen auch um unerlässliche Informationen sowie Gesetze und Regelungen, wie etwa das Kapitalverbrechen der Pantomime, oder aber Dabei sind zwischen den einzelnen Kapiteln und Themen vielfache Querverweise, die sich direkt auf einzelne Seiten und Bereiche beziehen. So wird man etwa von den Unfällen und Notfällen direkt zu den religiösen und spirituellen Angeboten der Stadt verwiesen. Sämtliche aufgeführten Orte, die mit Witz und dem der Scheibenwelt ursprünglichen Charme präsentiert werden, sind alphabetisch katalogisiert und mit den entsprechenden Netzpunkten versehen, so dass sie schnell auf der großen Faltkarte im Anhang gefunden werden können. Einen besonderer Höhepunkt stellen die verschiedenen Routen für Spaziergänge durch die Innenstadt dar. Dankenswerterweise schließt sich an diese Rundgänge eine Detailansicht der Schatten an. Wer also genügend Mumm und vor allem eine Ausnahmebescheinigung der Diebesgilde hat, kann sich wagemutig den Führungen widmen. Dieser Inhalt wird auf liebevoll, künstlerisch gestaltetem Papier mit Antik-Optik (vergilbte Seitenränder) präsentiert. Der Schutzeinband aus blauem Papier rundet die Optik des Buches nicht nur ab, sondern bietet auch den besten Aufenthaltsort für die Faltkarte der Stadt. Das Buch selbst kann mittels Gummizug zusammengehalten werden. Damit ist der vollständiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork eine lohnende Investition für alle großen und kleinen Scheibenweltfreunde – und wem gerade das nötige Kleingeld fehlt, der darf dieses Gesamtkunstwerk an Form und Inhalt samt Humor auf den eigenen Weihnachtswunschzettel schreiben. HOHOHO!

30 Jahre Scheibenwelt – eine Zeitspanne, die angesichts der großen und kleinen Geschichten rund um das Zentrum der Welt, Ankh-Morpork, und seiner umgebenden Peripherie nur einem Wimpernschlag im Angesicht der Geschichtsmönche gleicht. Um so erstaunlicher ist es zu sehen, wie sich die Scheibenwelt von den Anfängen bis zu den heutigen Ausmaßen ausgedehnt, bzw. deren Fläche sich gefüllt hat. Den aktuellen Stand der Entwicklung Ankh-Morporks stellt der „vollständiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork dar, und er wird seiner Eigenwerbung als “Enthaltend alles merkwürdige und wissenswerthe, so die neue Straßenkarte, eine umfassende Auflistung der Gewerbe & ein alphabetisches Ortsverzeichnis, dazu eine künstlicherer von Hand entworfene Ansicht der Stadt in all ihrer Pracht“ in vollem Maße gerecht.

weitere Rezensionen von Magdalena Kneisel

#
rezensiert seit
Buchtitel
2
23.11.2018
3
23.09.2018
4
23.09.2018

All dieses Wissenswerte rund um die Metropole der Scheibenwelt wird dem Leser auf rund 130 Seiten dargeboten. Bei all diesem Wissenswerten handelt es sich neben den obigen Teilbereichen auch um unerlässliche Informationen sowie Gesetze und Regelungen, wie etwa das Kapitalverbrechen der Pantomime, oder aber Dabei sind zwischen den einzelnen Kapiteln und Themen vielfache Querverweise, die sich direkt auf einzelne Seiten und Bereiche beziehen. So wird man etwa von den Unfällen und Notfällen direkt zu den religiösen und spirituellen Angeboten der Stadt verwiesen. Sämtliche aufgeführten Orte, die mit Witz und dem der Scheibenwelt ursprünglichen Charme präsentiert werden, sind alphabetisch katalogisiert und mit den entsprechenden Netzpunkten versehen, so dass sie schnell auf der großen Faltkarte im Anhang gefunden werden können.

Einen besonderer Höhepunkt stellen die verschiedenen Routen für Spaziergänge durch die Innenstadt dar. Dankenswerterweise schließt sich an diese Rundgänge eine Detailansicht der Schatten an. Wer also genügend Mumm und vor allem eine Ausnahmebescheinigung der Diebesgilde hat, kann sich wagemutig den Führungen widmen.

Dieser Inhalt wird auf liebevoll, künstlerisch gestaltetem Papier mit Antik-Optik (vergilbte Seitenränder) präsentiert. Der Schutzeinband aus blauem Papier rundet die Optik des Buches nicht nur ab, sondern bietet auch den besten Aufenthaltsort für die Faltkarte der Stadt. Das Buch selbst kann mittels Gummizug zusammengehalten werden.

Damit ist der vollständiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork eine lohnende Investition für alle großen und kleinen Scheibenweltfreunde – und wem gerade das nötige Kleingeld fehlt, der darf dieses Gesamtkunstwerk an Form und Inhalt samt Humor auf den eigenen Weihnachtswunschzettel schreiben. HOHOHO!

geschrieben am 30.10.2013 | 362 Wörter | 2275 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen