Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Sehr gut vegetarisch kochen


Statistiken
  • 6705 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

Sehr gut vegetarisch kochen Nicht nur aber gerade auch als Vegetarier ist man immer dazu angehalten, auf eine gesunde, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung zu achten. Im Buch „Sehr gut vegetarisch kochen“ des Wiener Kochs und Autors Chrtistian Wrenkh finden sich jedoch nicht nur Rezepte, sondern zunächst einmal Hinweise und Tipps zur Aufbewahrung und Haltbarkeitsdauer von Lebensmitteln. Die Devise, die der Autor hier verfolgt, lautet kurz gesagt in diesem Zusammenhang: Schauen und selbst Nachprüfen. Zusätzlich werden außerdem Anregungen gegeben, wie man durch planvolles Einkaufen und Lagern auch noch Zeit sparen kann. Ob es wirklich notwendig ist, Reis und Nudeln auf Vorrat vorzukochen, um im Zeitraffer eine Mahlzeit zubereiten zu können, ist fraglich, weil diese Zutaten schnell auch frisch gekocht werden können, aber grundsätzlich sind die Vorschläge bedenkenswert. Bei den Rezepten folgt Wrenkh einem Baukastenprinzip, durch das immer wieder Basis-Nahrungsmittel mit anderen kombiniert werden können. Platzsparende Lagerung im Kühlschrank erläutert er außerdem sinnvoll und benutzerfreundlich sowie durch entsprechende Bebilderung unterstützt. Nach diesen einleitenden Erläuterungen folgen 100 originelle Rezepte auf Doppelseiten, die durch zahlreiche, ansprechende Fotografien beim Betrachter das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Im Aufbau sind diese Rezepte steigend angeordnet. Zunächst gibt es einige Basisrezepte für das richtige Kochen verschiedener Getreidesorten, außerdem Salatsaucen, Chutneys und andere „Begleiter“, bevor einige Beilagen vorgestellt werden. Erst dann kommen ganze Gerichte. Positiv auffallend ist die Untergliederung der Rezepte nach Jahreszeiten, denn auf diese Weise ist es eher möglich, mit heimischen Zutaten zu kochen, was kürzere Anfahrtswege und einen geringeren Verlust von Vitaminen bedeutet. Zu den jeweiligen Lebensmitteln finden sich auch interessante Zusatzinformationen über ihre Herkunft oder mögliche Varianten der Rezepte Ma n merkt den Rezepten an, dass sie von einem erfahrenen Koch zusammengestellt wurden, denn ihre Bandbreite und die Möglichkeiten zur Variation sind erstaunlich. Wrenkh hat stellenweise Anleihen aus der Küche verschiedenster Länder gemacht. Ergebnis sind bisweilen äußerst ungewöhnliche und originelle Rezepte, die Lust afu mehr machen. Wie schon bei dem Titel „Sehr gut grillen“ (aus der gleichen Reihe von Stiftung Warentest) beobachtet, ist die optische Aufmachung und konzeptuelle Gestaltung von Verlagsseite her sehr gelungen. Details wie ein stabiler Einband im gefälligen Format und ein praktisches Lesebändchen tragen noch zusätzlich zum positiven Eindruck bei. „Sehr gut vegetarisch kochen“ hält, was der Titel verspricht und bietet darüber hinaus so sinnvolle und einfache Tipps, dass man nur jedem, der sich beim Kochen vegetarischer Gerichte etwas Gutes tun will, nur zum Kauf raten kann. Einfach wunderbar.

Nicht nur aber gerade auch als Vegetarier ist man immer dazu angehalten, auf eine gesunde, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung zu achten.

weitere Rezensionen von Anna Kneisel

#
rezensiert seit
Buchtitel
1
19.02.2024
3
13.02.2024
4
04.11.2023

Im Buch „Sehr gut vegetarisch kochen“ des Wiener Kochs und Autors Chrtistian Wrenkh finden sich jedoch nicht nur Rezepte, sondern zunächst einmal Hinweise und Tipps zur Aufbewahrung und Haltbarkeitsdauer von Lebensmitteln. Die Devise, die der Autor hier verfolgt, lautet kurz gesagt in diesem Zusammenhang: Schauen und selbst Nachprüfen. Zusätzlich werden außerdem Anregungen gegeben, wie man durch planvolles Einkaufen und Lagern auch noch Zeit sparen kann. Ob es wirklich notwendig ist, Reis und Nudeln auf Vorrat vorzukochen, um im Zeitraffer eine Mahlzeit zubereiten zu können, ist fraglich, weil diese Zutaten schnell auch frisch gekocht werden können, aber grundsätzlich sind die Vorschläge bedenkenswert.

Bei den Rezepten folgt Wrenkh einem Baukastenprinzip, durch das immer wieder Basis-Nahrungsmittel mit anderen kombiniert werden können. Platzsparende Lagerung im Kühlschrank erläutert er außerdem sinnvoll und benutzerfreundlich sowie durch entsprechende Bebilderung unterstützt.

Nach diesen einleitenden Erläuterungen folgen 100 originelle Rezepte auf Doppelseiten, die durch zahlreiche, ansprechende Fotografien beim Betrachter das Wasser im Mund zusammen laufen lassen.

Im Aufbau sind diese Rezepte steigend angeordnet. Zunächst gibt es einige Basisrezepte für das richtige Kochen verschiedener Getreidesorten, außerdem Salatsaucen, Chutneys und andere „Begleiter“, bevor einige Beilagen vorgestellt werden. Erst dann kommen ganze Gerichte.

Positiv auffallend ist die Untergliederung der Rezepte nach Jahreszeiten, denn auf diese Weise ist es eher möglich, mit heimischen Zutaten zu kochen, was kürzere Anfahrtswege und einen geringeren Verlust von Vitaminen bedeutet. Zu den jeweiligen Lebensmitteln finden sich auch interessante Zusatzinformationen über ihre Herkunft oder mögliche Varianten der Rezepte

Ma n merkt den Rezepten an, dass sie von einem erfahrenen Koch zusammengestellt wurden, denn ihre Bandbreite und die Möglichkeiten zur Variation sind erstaunlich. Wrenkh hat stellenweise Anleihen aus der Küche verschiedenster Länder gemacht. Ergebnis sind bisweilen äußerst ungewöhnliche und originelle Rezepte, die Lust afu mehr machen.

Wie schon bei dem Titel „Sehr gut grillen“ (aus der gleichen Reihe von Stiftung Warentest) beobachtet, ist die optische Aufmachung und konzeptuelle Gestaltung von Verlagsseite her sehr gelungen. Details wie ein stabiler Einband im gefälligen Format und ein praktisches Lesebändchen tragen noch zusätzlich zum positiven Eindruck bei.

„Sehr gut vegetarisch kochen“ hält, was der Titel verspricht und bietet darüber hinaus so sinnvolle und einfache Tipps, dass man nur jedem, der sich beim Kochen vegetarischer Gerichte etwas Gutes tun will, nur zum Kauf raten kann. Einfach wunderbar.

geschrieben am 14.04.2012 | 394 Wörter | 2494 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen