Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Durst, Hunger, Müde


Statistiken
  • 9252 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Ursula Breit-Silvester

Durst, Hunger, Müde Das Werk beinhaltet humorvolle Geschichten über das Leben mit Kindern. Der Text besteht hauptsächlich aus Dialogen und ist besonders erheiternd und angenehm zu lesen. Es wird nichts beschönigt, die Autoren stellen nicht die "Immernetten" Eltern dar, sondern zeigen deutlich die Gefühle und inneren Zwiespälte, denen Eltern ausgesetzt sind. Ebenso bringen die Autoren sowohl die witzigen als auch die anstrengenden Seiten von Kindern einzigartig auf den Punkt. Auch die Ängste und Wünsche unserer Kleinen stellen sie auf sehr ansprechende Weise dar. Dies alles verpackt in kurze, unzusammenhängende Geschichten, die von den gleichen Kindern handeln und abwechselnd aus der Sicht des Vaters bzw. aus der Sicht der Mutter erzählt werden. Ein äußerst empfehlenswertes Werk für alle, die manche Probleme mit Kindern auch mit einer humorvollen Sichtweise betrachten können.

Das Werk beinhaltet humorvolle Geschichten über das Leben mit Kindern. Der Text besteht hauptsächlich aus Dialogen und ist besonders erheiternd und angenehm zu lesen.

weitere Rezensionen von Ursula Breit-Silvester

#
rezensiert seit
Buchtitel
4
05.12.2005
5
05.12.2005

Es wird nichts beschönigt, die Autoren stellen nicht die "Immernetten" Eltern dar, sondern zeigen deutlich die Gefühle und inneren Zwiespälte, denen Eltern ausgesetzt sind. Ebenso bringen die Autoren sowohl die witzigen als auch die anstrengenden Seiten von Kindern einzigartig auf den Punkt. Auch die Ängste und Wünsche unserer Kleinen stellen sie auf sehr ansprechende Weise dar. Dies alles verpackt in kurze, unzusammenhängende Geschichten, die von den gleichen Kindern handeln und abwechselnd aus der Sicht des Vaters bzw. aus der Sicht der Mutter erzählt werden.

Ein äußerst empfehlenswertes Werk für alle, die manche Probleme mit Kindern auch mit einer humorvollen Sichtweise betrachten können.

geschrieben am 30.10.2005 | 126 Wörter | 742 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen