Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Der letzte König von Osten Ard: Die Hexenholzkrone 2


Statistiken
  • 669 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

Der letzte König von Osten Ard: Die Hexenholzkrone 2 „Die Hexenholzkrone 2“ ist der zweite Teil des ersten Bandes, der wegen seines Umfangs im Deutschen in zwei Teilen erschienen ist. Inhalt: Der erste Teil wird hier fortgeführt und in den Erzählsträngen immer umfangreicher und komplexer. Das Hochkönigspaar Simon und Miriamel sind weiterhin bedeutende Figuren des Geschehens, ebenso wie Prinz Morgan, der zu den Sithi geschickt wird. Pasevalles spielt eine überraschende neue Rolle. Auch die Entwicklung bei den Thritingbewohnern nimmt neue Wendungen. Die Gruppe um Nezeru muss spannende Abenteuer bestehen. Viyeki und Tzoja gehen ihre unvorhersehbaren Wege weiter. Einige Entwicklungen werden nur angesprochen, andere ausführlich geschildert. Das umfangreiche Glossar und zwei Karten laden ein, sich in dem Geschehen noch einmal zu orientieren. Meine Meinung: Ted Williams erzählt in diesem Teil wieder so, wie man es aus anderen Romanen kennt. Die komplexe Geschichte wird immer spannender und umfangreicher. Die Längen, die im ersten Band noch an verschiedenen Stellen vorhanden waren, fehlen hier. Das Geschehen nimmt an Fahrt auf. Ich kann es kaum erwarten, bis es mit der Geschichte um Osten Ard weitergeht und der nächste Band erscheint. Fazit: Sehr Lesenswert! Sehr Empfehlenswert!

„Die Hexenholzkrone 2“ ist der zweite Teil des ersten Bandes, der wegen seines Umfangs im Deutschen in zwei Teilen erschienen ist.

weitere Rezensionen von Luitgard Gebhardt


Inhalt:

Der erste Teil wird hier fortgeführt und in den Erzählsträngen immer umfangreicher und komplexer. Das Hochkönigspaar Simon und Miriamel sind weiterhin bedeutende Figuren des Geschehens, ebenso wie Prinz Morgan, der zu den Sithi geschickt wird. Pasevalles spielt eine überraschende neue Rolle. Auch die Entwicklung bei den Thritingbewohnern nimmt neue Wendungen. Die Gruppe um Nezeru muss spannende Abenteuer bestehen. Viyeki und Tzoja gehen ihre unvorhersehbaren Wege weiter. Einige Entwicklungen werden nur angesprochen, andere ausführlich geschildert.

Das umfangreiche Glossar und zwei Karten laden ein, sich in dem Geschehen noch einmal zu orientieren.

Meine Meinung:

Ted Williams erzählt in diesem Teil wieder so, wie man es aus anderen Romanen kennt. Die komplexe Geschichte wird immer spannender und umfangreicher. Die Längen, die im ersten Band noch an verschiedenen Stellen vorhanden waren, fehlen hier. Das Geschehen nimmt an Fahrt auf. Ich kann es kaum erwarten, bis es mit der Geschichte um Osten Ard weitergeht und der nächste Band erscheint.

Fazit:

Sehr Lesenswert! Sehr Empfehlenswert!

geschrieben am 29.12.2017 | 181 Wörter | 1058 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen