Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Autoren

Neal Stephenson


Statistiken
  • 4459 Aufrufe
Informationen zum Autor
  Name
  Homepage
  Verlage
  Geburtsdatum
  Nationalität
  Anzahl rezensierter Bücher
 

rezensierte Bücher des Autors

#
rezensiert seit
Buchtitel
1
28.07.2005

Neal Stephenson wurde 1959 an Halloween in Fort Meade, Maryland geboren und wuchs in Champaign-Urbana/Illinios und Ames/Iowa auf. Er stammt aus einer naturwissenschaftlich geprägten Familie: Sein Vater war Professor für Elektrotechnik, der eine Großvater war Professor für Physik, der andere für Biochemie. Nach seinem Schulabschluss zog er nach Boston, um zunächst Physik zu studieren, wählte jedoch später Geographie als Hauptfach, weil das geographische Institut die besseren Computer hatte. Nach seinem Abschluss schrieb er seinen ersten Roman. Nebenbei war er als Wissenschaftsjournalist und als Berater für Raumfahrtunternehen tätig und probierte in seiner Werkstatt verschiedene technische Spielereien aus.

Stephenson gilt vor allem durch seinen Roman Snow Crash als einer der bekanntesten Vertreter der Cyberpunkliteratur, einer Richtung der Science-Fiction in den 80er und frühen 90er Jahren, die später beispielsweise in „Matrix“ ihr filmisches Äquivalent fand. In Snow Crash wurde die Idee der „Avatare“ – virtuelle Persönlichkeiten, die mittlerweile das Internet bevölkern – erstmals beschrieben. Seine Zukunftsentwürfe wirken derart glaubwürdig, dass es in Silicon Valley Firmengründer gegeben haben soll, die seinen Roman „Snow Crash“ mit den Worten „Das ist unser Geschäftsplan“ auf den Tisch knallten

Stephenson versteht sich selbst als Science-Fiction-Autor im wörtlichen Sinne: „Science Fiction bedeutet für mich nicht zwingend, dass sich ein Roman um die Zukunft dreht, vielmehr geht es mir um das Bewusstsein, dass die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden.“ (Neal Stephenson)

Für seine Romane hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, so zum Beispiel 1996 der Hugo Award für Diamon Age, einen Roman über eine ferne Zukunft der elektronischen Bücher und die Goldene Nica, den Oscar der Internet-Welt, für sein bisheriges Gesamtwerk bei der Ars Electronica 2000. Der Autor lebt derzeit in Seattle, Washington.

www.neal-stephenson.de

Erstellt am 19.09.2006 von Administrator

Zuletzt geändert am 01.09.2010 von E. Kneisel