Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Autoren

Heinz Schilcher


Statistiken
  • 2642 Aufrufe
Informationen zum Autor
  Name
  Homepage
  Verlage
  Geburtsdatum
  Nationalität
  Anzahl rezensierter Bücher

Bild vergrößern


(c) WALTER HÄDECKE VERLAG

 

rezensierte Bücher des Autors

#
rezensiert seit
Buchtitel

Univ.-Prof. emer. Dr. Dr. med. h.c. mult. Heinz Schilcher gilt als der führende Phytotherapie-Spezialist in Deutschland. Seinem Engagement zielt darauf, dass Heilpflanzen einen wichtigen Platz in den Therapien behalten können.

Als Autor bzw. Mitautor von 18 Lehr- und Handbüchern sowie in über 300 Publikationen setzt er sich für eine naturwissenschaftlich orientierte Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) ein.

Bis 1995 war er Geschäftsführender Direktor des Instituts für Pharmazeutische Biologie der Freien Universität Berlin, beschäftigt sich praktisch seit 1950 und seit 1962 in Lehre und Forschung mit pflanzlichen Arzneimitteln und deren richtiger Anwendung. Er war 25 Jahre lang Mitglied der Sachverständigen-Kommission E beim früheren Bundesgesundheitsamt in Berlin, jetzt Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), und war in den Industrie- und Handelskammern von München und Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für pflanzliche Arzneimittel.

Rund 70 seiner wissenschaftlichen Publikationen beschäftigen sich mit der Qualität von pflanzlichen Arzneimitteln (Phytopharmaka) sowie deren Standardisierung und/oder Normierung.

Prof. Dr. Schilcher ist außerdem Erster Vorsitzender der Sachverständigenkommission für die „traditionell angewendeten Arzneimittel“ gemäß § 109 a Arzneimittelgesetz und Co-Autor des Buches „Arzneipflanzen in der Traditionellen Medizin“ (4. Aufl.), wofür sein Arbeitskreis an der FU Berlin vom BGA einen fünfjährigen Forschungsauftrag erhalten hat.

Für seine Bemühungen um die wissenschaftliche Integration der traditionellen Arzneipflanzenanwendung in die Schulmedizin und in die studentische Ausbildung sowie für seine umfassenden interdisziplinären Forschungsarbeiten erhielt er mehrere Wissenschaftspreise und das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Außerdem wurde ihm zweimal der Doctor honoris causa verliehen.

Erstellt am 14.10.2008 von Anna Kneisel

Zuletzt geändert am 26.11.2008 von webcritics Administrator